Dr. med. Ruediger Dahike am 22.8.94 - Arzt und Psychotherapeut

Sehr geehrter Herr Möhle,
haben Sie vielen Dank für die Kassette ,,Neue Medizin". Der Ansatz von Dr. Harner ist mir wohlbekannt, zumal er meinem ja recht ähnlich ist. Der Satz in meinem Buch bezieht sich auf die schulmedizinischen Forscher. Hamers seelische Traumagenese entspräche in etwa unserer Erfahrung, obwohl wir nicht so pauschal von dieser Theorie ausgehen. Hamer hat es leider bisher innner versäumt, seine Ergebnisse von den Uni-Forschern überprüfen zu lassen, auch wenn er chronisch das Gegenteil behauptet, aber statt zusammenzuarbeiten ergeht er sich leider hauptsächlich in Beschimpfungen und unseligen Verbindungen mit dem schweren Schicksal seines Sohnes, das er nicht verarbieten konnte, das aber überhaupt nichts mit dem Krebsthema zu tun hat. Ich bin ja selbst sehr kritisch mit den Schulmedizinern, kann mich aber durchaus mit ihnen auf Kongressen unterhalten. Das könnte Herr Hamer auch, wenn er nicht solch eine Ladung hätte. Das ist schade und wird die Hamer'schen Theorien noch lange im Abseits halten, zumindest eine Uberprüfung hätten sie verdient. Die verhindert er selbst inzwischen aber mehr als die Gegenseite.