Bio: Alternative Krebstherapie am Beispiel der Klinik Schliersee

Die Ausgabe Februar 1995 der ganzheitlich orientierten Zeitschrift Bio bringt in der Sektion 'Im Mittelpunkt: der Mensch" einen Artikel über alternative Krebstherapie. Am Beispiel der Tumorbiologischen Klinik Schliersee wird aufgezeigt, daß der Krebs am besten mit biologischen, alternativen Behandlungsmethoden ganzheitlich bekämpft werden kann. Jeder dritte Mensch sterbe in Deutschland an Krebs. Noch immer habe die Krebsforschung keine revolutionären Erfolge zu verzeichnen. Erfolgsversprechend seien Behandlungskonzepte, die alle Abwehrkräfte im Organismus des Kranken aktivieren und das lebenswichtige Immunsystem des Körpers stärkten. Die Steigerung der Lebensqualität des Patienten müsse im Mittelpunkt stehen und das gefürchtete Wiederaufflackern der Krankheit verhindert werden. Immer noch sei zu wenigen Medizinern bekannt: "Krebs ist eine Krankheit des ganzen Menschen. (...) Somit kann man sie auch nur dann wirkungsvoll bekämpfen, wenn alle körpereigenen Kräfte mobilisiert werden. Wenn Körper, Geist und Seele wieder zu einer harmonischen Einheit finden.", deklariert Bio.

Im Gespräch mit Dr. Erika Sesemann, der Internistin der Klinik Schliersee hat Bio das Thema Krebstherapie ausführlich beleuchtet. Die meisten Krebspatienten würden nach Operation oder Strahlentherapie entlassen und nur unzureichend nachbetreut. Der Tumor sei keineswegs "sicher" beseitigt, denn das Klima, indem der Tumor entstanden sei, wäre insgesamt nicht verändert worden. Nur Patienten, die individuell und fortdauernd betreut würden, hätten überhaupt eine Chance. In der "Tumorbiologischen Klinik Schliersee" würden auch neue Therapieformen in das Behandlungskonzept integriert, um eine "kombinative Tumorbehandlung" durchführen zu können. Oberstes Gebot in der Klinik Schliersee sei das Miteinander zwischen Ärzten, Therapeuten und Patienten.Vor Erstellung des Behandlungsplans werde ein Status quo des Organismus mit folgenden Daten erstellt:

Kernprinzip der Behandlung sei das körpereigene Immunsystem zu unterstützen und die Wiederherstellung der natürlichen biologischen Funktionsabläufe. Das Immunsystem werde durch drei Hauptfaktoren bestimmt:

  1. körperliches "zelluläres" Abwehrsystem
  2. Hormon- und Neurohormonsystem
  3. Psychische Verfassung

Man konzentriere sich auf folgende Behandlungsziele:

Die Krebstherapie an der Klinik Schliersee basiert auf vier Säulen:

Pysikalische Therapie

als Ergänzung oder Alternative zur medikamentösen Behandlung:

  • Bewegungstherapie
  • Lymphdrainage
  • Massage
  • Kurzwelle
  • Lasertherapie
  • Hyperthermie
  • Thermotherapie
  • Hydrotherapie
  • Inhalationstherapie

Psychologische Betreuung

Patienten werden ermutigt sich aktiv mit der Krankheit auseinander zu setzten und Ängste und Sorgen zu überwinden.

Professionelle Begleitung durch Psychologen, um ausgleichende Kräfte zu wecken, zu unterstützten und Kreativität und Mitteilungsfähigkeit zu fördern.

Beschäftigungstherapie

Erleben der eigenen Ausdrucksmöglichkeiten durch Umgang mit Formen, Farmen, Klängen und Bewegungen zur körperlichen und seelischen Entspannung

Ernährung

Keine besondere Krebsdiät aber gesunde Kost:

  • wohlschmeckend
  • leicht verträglich
  • Eiweiß, Fette, Kohlenhydrate
  • Mineralien, Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe
  • rasche Darmpassage begünstigen

 

Krebstherapie in der Klinik Schliersee im Vergleich zur Synergetik Therapie im Synergetischen Therapiezentrum Kamala

Krebspatienten, die mit der Diagnose Krebs ins Synergetische Therapiezentrum Kamala kommen, finden eine ganz andere Welt vor, wie die der Klinik Schliersee. Das Kamala-Zentrum liegt abgeschieden von der Großstadt in einem winzigen hessischen Dörfchen mit 300 Einwohnern. Um medizinische Betreuung muß sich der Klient (nicht Patient) selbst kümmern. Synergetik Therapeuten sind weder Ärzte, noch Psychologen oder Heilpraktiker. Die Synergetik Therapie ist eine Selbstheilungmethode, die durch Innenweltreisen in Tiefenentspannung, die Hintergründe von Krankheiten aufarbeitet und alte Konflikte löst. Es geht also vorwiegend um die "Seelsorge" des Klienten. Wie auch die Klinik Schliersee erkannt hat, ist das seelische Gleichgewicht ein wichtiger Faktor um das Immunsystem auf Trapp zu bringen.

Das Kamala-Zentrum ist kein 4-Sterne-Hotel, sondern ist betont bescheiden ausgestattet. Der Klient soll zu sich selbst finden und muß auf ablenkenden Luxus verzichtetn. Es wird kein Behandlungsplan erstellt, sondern man arbeitet mit Material, was hochkommt. Jeder Therapietag wird individuell gestaltet.

Während eines Therapieaufenthalts im Kamala-Zentrums ist der Klient in keiner Klinik-Atomosphäre. Er kann den Tag nach Lust und Laune gestalten. Das Lahn-Dill-Bergland bietet für jeden Freizeitspaß die richtige Abwechlung.

In puncto Ernährung baut das Kamala-Zentrum auf vegetarische Vollwertkost. Aber auch individuelle Diätpläne könne berücksichtigt werden. Vor allem schmecken muß es. Dafür sorgt Köchin Isabella, die gute Seele des Hauses.

Im Kamala fließem oft kräftig Tränen. Der Weg durch den "Prozeß" ist nicht einfach. Aber um einen "zweiten Frühling" erleben zu könne, lohnt sich der mühevollste Weg. Wir meinen Heilung ist im tieferen Sinn immer Selbstheilung. Wir erachten Selbstheilung als den optimalsten Weg, mit Krankheitssymptomen umzugehen. Bleiben Sie immer mit dem Arzt Ihres Vertrauens in Kontakt. Eine Zusammenarbeit auf allen Ebenen ist immer das beste, was Ihnen passieren kann. Körper, Geist und Seele wollen gemeinsam geheilt/gesund werden. Den Weg der Heilung bestimmen Sie selbst.

 

Biologische Krebstherapie unter die Lupe genommen ...

Der Gesundheitsmarkt boomt. Immer wieder hört man von neuen Therapieformen, die den Krebs auf biologische Weise bekämpfen wollen. Die Ursachen des Krebses scheinen multikausal. Welcher vermeintliche Risikofaktor hat wirklich Einfluß auf den Ausbruch der Krebserkrankung? Welche Therapieform ist unseriös, welche effizient, aber noch unbekannt? Das Recherche-Team des Synergetik Therapie Institut hat versucht, auf diese Frage präzise Antworten zu finden und "die Spreu vom Weizen zu trennen". Biologische-Krebstherapie.net gibt eine Übersicht über Methoden und Ursachen, die in das BIOLOGISCHE Spektrum der Krebstherapie fallen. Methoden, Kliniken und vermeintliche Ursachen werden aus dem biolgischen Blickwinkel beleuchtet und mit der ganzheitlich-systemischen Sichtweise, auf die die Synergetik Therapie basiert, verglichen. Es geht nicht darum andere Denkrichtungen zu zerreißen, sondern Betroffene und Interessierte auf wissenschaftliche Fehlschlüsse und nur scheinbar kausale Zusammenhänge aufmerksam zu machen.

Stress - der größte Feind des Immunsystems + Kann Stress Krebs auslösen? Artikel aus einer Fernsehzeitschrift zeigt aktuelle Trends der Krebsforschung auf. Hier Klicken

Die Arbeit mit dem "Inneren Kind" ist immer tiefe Stressentspannung, denn dort in dieser Zeit bauten sich schon die Lebensbewältigungsstrategien auf. Diese alten Abspeicherungen müssen nachträglich aufgearbeitet werden - dies geschieht synergetisch durch aktive Innenweltarbeit. Die Arbeit mit dem "Inneren Kind" gehört zum Basishandwerkszeug der Synergetik Therapie. Wann lernen Sie Ihr inneres Kind kennen?

Medizinische Studie über den Einfluss der biologischen Konfliktlösung auf den Heilerfolg krebskranker Patienten. Hier klicken